Schlagwort-Archive: Oscars

Oscars 2011

Gestern Nacht gabs in Los Angeles die 83.te Oscarverleihung. Im Vorfeld waren „The King’s Speech“ und „Social Network“ recht hoch gehandelt worden, was sich an den 12 Nominierungen für „The King’s Speech“  auch sehen lassen konnte. Im Endeffekt wurden die Oscars dann doch recht breit verteilt.

Im technischen Bereich der Effekte, Tonschnitt, Schnitt und Kamera konnte Inception 4 Oscars und damit insgesamt am meisten absahnen.In der Filmmusik, Schnitt und adaptierten Drehbuch gewann The Social Network (Film über die Gründung von Facebook).

Auch Alice im Wunderland (Bestes Kostüm, Bestes Szenenbild) gewann 2 Oscars.Toy Story 3 bekam die Oscars für Bester Animationsfilm und bester Filmsong.

„The Fighter“ (ein Film über den Versuch eines Boxers wieder groß raus zu kommen) bekam die beiden Oscars für die beste Nebendarstellerin (Melissa Leo) und den besten Nebendarsteller (Christian Bale). „The King’s Speech“ gewann (Film über den englischen König George VI. dessen Sprachbehinderung bei öffentlichen Auftritten ein großes Problem ist) den Oscar für den besten Hauptdarsteller, die beste Regie und den besten Film. Zuletzt bekam auch Natalie Portman für ihre excellente Darstellung in The Black Swan den Oscar für die beste Hauptdarstellerin.

Insgesamt aber fand ich die Oscarverleihung bei weitem nicht so interessant wie die letzten Jahre. Die beiden Moderatoren Anne Hathaway und James Franco hatten aus meiner Sicht überhaupt nicht überzeugt, wobei die Gesangseinlage von Anne Hathaway noch recht interessant war. Vielleicht lag es auch an den Filmen die entweder schon in der Mitte des letzten Jahres im Kino waren (Alice im Wunderland und Inception) oder für mich nicht so interessant wirkten (The Fighter und The King’s Speech). Im Nachhinein werd ich mir wohl „The Social Network“ (ich finds erstaunlich wie gute Kritiken der Film bekommen hat) und „True Grit“ (mal wieder was anderes, obwohl der Film keinen Oscar bekommen hat) angucken, die noch am besten rüberkamen.

Oscars 2010

Heute nacht wurden wieder die Oscars verliehen und so sind sie verteilt worden:

  • Nebendarsteller – Christoph Waltz – Inglourious Basterds
  • Animationsfilm  – Oben (Up)
  • Filmsong  – Crazy Heart
  • Originaldrehbuch – The Hurt Locker
  • Kurzfilm (Animation) – Logorama
  • Kurzdokumentation – Music by Prudence
  • Kurzfilm (Live Action)  – The New Tenants
  • Makeup – Star Trek
  • adaptiertes Drehbuch – Precious
  • Nebendarstellerin – Mo’Nique – Precious
  • Szenenbild – Avatar
  • Kostümdesign – The Young Victoria
  • Ton – The Hurt Locker
  • Tonschnitt – The Hurt Locker
  • Kamera – Avatar
  • Filmmusik – Oben (Up)
  • Spezialeffekte – Avatar
  • Dokumentarfilm – Die Bucht (The Cove)
  • Schnitt – The Hurt Locker
  • fremdsprachiger Film – El Secreto de sos ojos
  • Hauptdarsteller – Jeff Bridges – Crazy Heart
  • Hauptdarstellerin – Sandra Bullock – The Blind Side
  • Regie – Kathryn Bigelow – The Hurt Locker
  • Film – The Hurt Locker

Insgesamt war die Verleihung nicht so gut wie letztes Jahr was wohl zu einem großen Teil an Huch Jackmann lag und das wieder mal ein großteil der Filme noch nicht bei uns zu sehen war. Richtig gut war die Vorstellung der Filmmusik, welche durch perfekte Tänzer dargestellt wurden. Dieses Jahr hat dann The Hurt Locker mit 6 Oscars am meisten abgeräumt.