Schlagwort-Archive: Apex 4.0

Oracle Express Edition 11gR2 Beta erschienen

Am 2.4 ist endlich die lang ersehnte Oracle XE in der 11g Version erschienen. Vorerst ist eine 32Bit Version für alle aktuellen Windows Betriebssysteme und eine 64Bit Version für Linux erschienen. Der Download ist knappe 320MB groß und die Beschränkung der kostenlosen Nutzung bei der XE ist weiterhin 4GB Daten, 1GB Ram und sowie die Nutzung einer CPU.
Es wird mindestens 256MB Ram (optimal 512) und 1,5GB Speicherplatz benötigt.
APEX ist in Version 4 (aber wohl nicht 4.0.2) installiert.
Hier die wichtigsten Links dazu:

APEX 4.0 Videos

Mittlerweile ist der Patch 4.0.2 für APEX erschienen und immer mehr Leute arbeiten mit Oracle Application Express (APEX) oder wollen sich einarbeiten. Dazu wurden ein paar Videos von der MT-AG in YouTube.com eingestellt.

Alle Videos dazu findet man bei Youtube im MT-AG Channel.

Im einzelnen sind es diese Themen zu APEX 4.0

  1. Den Application Builder kennenlernen
  2. Bestandteile einer Seite
  3. Interactive Reports aus Excel-Daten erstellen
  4. Grafische Auswertungen im Interactive Report
  5. Download im Interactive Report
  6. Dynamic Actions
  7. Tabellarische Formulare
  8. WebSheets

Und zuletzt noch das Video von der DOAG 2010 Konferenz. Viel Spass beim gucken. Wer weitere Infos braucht kann mich gerne kontaktieren.

APEX 4.0.2 erschienen und 4.1 Statement of Direction

Während letzte Woche die neue Version auf apex.oracle.com aufgespielt wurde, ist sie gestern auch als Download erschienen. Wie üblich gibts für eine 4.0.1 oder 4.0.0 ein Patchset über Metalink oder eben als Vollversion über die apex.oracle.com Seite.

Daneben wurde das Statement of Direction für die Version 4.1 rausgegeben. Endlich sind mehrere tabellarische Formulare und interaktive Berichte auf einer Seite möglich. Auch Master-Detail-Detail, was schon länger vermisst wurde, soll dann verfügbar sein. Mal abwarten wie lange es bis zur Version 4.1 braucht.

Deutschland im Achtelfinale und APEX 4.0 erschienen

Eine lange Zitterpartie die zum Ende doch noch glücklich ausging hat Deutschland die Achtelfinaleteilnahme gesichert. Während Ghana und Deutschland beide genug Chancen hatten das Spiel schon frühzeitig anders zu entscheiden gewann Australien gegen Serbien mit 2-1. Nicht zuletzt Neuer sicherte Deutschland die Teilnahme an der nächsten Runde durch die guten Paraden. Aus meiner Sicht war Özil bis auf das Tor gar nicht so berauschend und hatte vorher genug Möglichkeiten und Pässe vergeben.

Abgesehen von der WM in Afrika erschien heute auch APEX 4.0 als finale Version. Wie üblich sind alle Informationen unter apex.oracle.com zu finden. Es bleibt nur zu hoffen, dass die meisten Kunden schnell auf die neue Version umsteigen, da in dieser enorm viel Potential steckt. Gerad durch die Pluginfähigkeiten und Teamcollaboration kann man nun APEX noch besser in der Entwicklung von größeren Anwendungen einsetzen und zugleich einzelne Bereiche auch umso besser wiederverwenden. Der direkte Download und alle Releaseinfos sind hier zu finden.

APEX Thementag erfolgreich

Am Mittwoch den 09.06.2010 wurde bei Oracle in Düsseldorf in Kooperation mit der MT-AG der APEX Thementag veranstaltet. Im Rahmen dieser Veranstaltung hat Patrick Wolf im ersten Vortrag des Tages Features von APEX 4.0 direkt an Beispielen demonstriert. Man konnte sehr gut einen Überblick bekommen, wie Plugins, der neue Application Builder, Feedbacks und vieles mehr funktioniert. Im Juni wird vorraussichtlich noch APEX 4.0 dann als Download zur Verfügung stehen.
Anschließend hat Carsten Czarski Features in der Datenbank vorgestellt, die man bei der APEX Entwicklung sehr gut nutzen kann. Am nachmittag haben dann Niels de Bruijn und ich praktische Erfahrungen aus unseren Projekten dargestellt. Zuletzt hat Niels noch Open Source Anwendungen von der MT-AG für APEX vorgestellt, welche unter www.apexsolution.de zu finden sind.
Insgesamt war die Veranstaltung sehr erfolgreich und wie im Jahr zuvor voll ausgebucht. Auch durch erste Nachfragen zeigte sich, dass Interesse weiter in Kontakt zu bleiben bestand. Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg und wir sind gespannt was Andreas aus dem Videomaterial des Tages zusammenschneidet.

APEX 4.0 Infos

An diesem Donnerstag gabs interessante Screenshots zu Apex 4.0 auf dem Blog von Dimitri Gielis. In dem Artikel APEX 4.0 Screenshots and first impression sind mehrere Infos, die durch die Screenshots sehr gut vermittelt werden.

Zuerst werden die Websheets gezeigt, mit welchen man ab 4.0 beliebige Dokumente anlegen bzw. hochladen kann und diese dann weiter verarbeiten. Dabei kann man diese über Berechtigungen mit anderen Benutzern teilen und dynamisch im Web bearbeiten. Das ganze macht APEX viel dynamisch nutzbarer, da nun keine Programmierung an so einer Stelle nötig ist, um einfache Dokumente zu bearbeiten.

Im Entwicklungsbereich hat man nun auch eine Suchmöglichkeit über alle Seiten und Objekte der Anwendung. So kann man hoffentlich jeden Begriff der in irgendeiner Hilfe oder Meldung versteck ist wiederfinden.

In der Seitenansicht sind jetzt die dynamischen Aktionen hinzugekommen, bei denen man jetzt noch einfacher Teilbereiche aktualisieren oder auf Änderungen in Items reagieren kann. Neben der Layoutänderung find ich die obere Leiste sehr interessant, die alle Datenbankobjekte nun zeigt die auf der Seite benutzt werden, sowie die Änderungen der Seite und die Historie. Je nachdem wie das ganze umgesetzt ist, wird es so einem erleichtert bzw. ermöglicht zu sehen wer, wann die Seite bisher verändert hat.

Danach werden im Blog ein paar Screenshots über die dynamischen Aktionen gezeigt und auf die Neusortierung von Utilities eingegangen. Danach wird dann erwähnt, dass der Advisor von Patrick Wolf nun auch fest in APEX integriert ist. Das macht das ganze natürlich wesentlich angenehmer auf jeder Instanz die Qualitätssicherung ausführen zu können.

Im anfolgenden Screenshot, sieht man die neue Möglichkeit im Team eine Anwendung nun einfacher zu entwickeln. Man benötigt also kein externes Tool mehr um Bugs und Milestones festzuhalten sondern kann dies auch in APEX direkt tun. Hier bleibt aber abzuwarten, wie dieses Feature direkt in die Versionen der Anwendung integriert ist bzw. wie man evtl. auch diese Informationen rausziehen kann.

Zuletzt zeigt er noch aktuelle Screenshots von der Anychart Integration, welche in Version 5.0 enthalten sein wird. Man wird dann Karten innerhalb APEX definieren können und diese mit entsprechenden Daten aus interaktiven Reports füllen können.

Insgesamt hoffe ich, dass die neue Version durch die vielen Features nicht noch viel länger als Frühjahr 2010 benötigt um zu erscheinen und das wie bisher immer, der Update Prozess des Frameworks und aller alten Anwendungen so problemlos läuft wie bisher.